Sind tägliche Massagen gesund? Wie oft zur Massage?

Deutsch

Kenner
Ich ahne mal, dass man sich 1,2, 3-Massagen durchaus täglich und auch mehrfach angedeihen lassen kann. Eine traditionelle Thaimassage vielleicht doch nur zweimal die Woche, jenachdem wir hart sie ist?

Im Netz findet man viele lustige Infos dazu:

Höchstens einmal pro Woche sollten Sie sich massieren lassen, es sei denn, Sie haben mit Schmerzen zu kämpfen oder treiben Sport mit hoher Intensität.

Und da stehste dann und denkst dir, nee, nach nem harten Training will ich bestenfalls eine leichte, sanfte Ölmassage haben und die gerne täglich mehrfach, aber das ist wohl eher nicht die Frage. Und einen Muskelkater aufarbeitenden Körper hart zu massieren, hälte ich für Quatsch, denn wie sollen die vielen Microrisse heilen, wenn man sie herumdrückt und herumschiebt.

Beim Speiübel findet man aus 2014:

Schmerzt der Nacken, erhoffen sich Betroffene oft Hilfe von einer Massage. Ob die wirklich nutzt, ist jedoch fraglich. Eine kleine US-Studie kommt nun zu dem Schluss: Viel Massage muss es sein - mindestens 60 Minuten am Stück, mehrmals die Woche.

Und jetzt kommt der Deutsch und fasst das mal bisher für sich zusammen:



Leichte Ölmassagen gerne täglich, gerne mehrfach, das ist quasi wie intensiveres Schmusen und sicherlich gut für das Seelenheil.

Heftigere Massagen gibt es dagegen maximal nur alle drei Tage, der Körper soll sich wie beim Training auch erholen können. Mit Muskelkater gibt es gar keine Massagen über die leichten Ölmassagen hinaus.

Tägliche Nackenmassagen machen womöglich Sinn, wenn man eben nur hier herumwirkt. Alternativ helfen Engpassdehnungen von Hübscher und Kracht wie wir sie demnächst mal vorstellen werden.

1,2, drei Massagen sind eine prima Sache, man sollte dann auch gerne direkt damit anfangen und keine Masseuse irgendwelchen Quatsch rund um Wirbelsäule o.ä. machen lassen.

C̄hạn mị̀ xyāk - tan miah? Ich möchte nicht.
 

Deutsch

Kenner
Wer viel spazieren geht oder auf Grund der Klima Umstellung Probleme mit den Beinen hat, der kann durchaus täglich zur Foot Massage gehen, gerade nach dem Training sehr gut. Eine insgesamt von vielen unterschätzte Massage. Ähnlich übrigens zur Kopf-Massage, auch die kann sehr wohltuend sein. Auch nett eine ganz biedere Doppelbuchung, eine Dame für Foot-Massage eine für Neck-Shoulder.. die Massage Damen freuen sich bei sowas und man fühlt sich danach ziemlich fit für weitere Ausflüge/Schandtaten.

Bei der traditionellen Thaimassage (da wird kein Öl verwendet und man bekommt lustige Klamotten zum anziehen) sollte man wie von dir angegeben wirklich nicht übertreiben. Man kann diese aber durchaus nach dem Sport in Anspruch nehmen, es ist ja teilweise auch eine Art "begleitetes Yoga" ... Lässt sich auch gut kombinieren 1 Stunde Traditional, Thai 1 Stunde Oil.

Die eher mittleren bis sanften Ölmassagen kannst eh täglich, bis hin zu mehrmals täglich machen, so lang die Haut mit macht und Du dir nicht vorkommst wie eine Ölsardine

Wer Probleme hat kann sich auch eine richtig kräftige Massage und ruhig 3-4 Tage hintereinander geben, diese sollte allerdings ziel orientiert und nach Möglichkeit von ein und der selben Massagefachkraft ausgeführt werden, ich habe Rücken- und Nackenprobleme, die lösen sich leider nicht mehr mit einer Behandlung.

Noch günstig und wirklich auf Massage und Probleme im Nacken-/Rückenbereich ausgerichtet kann ich an der BeachRoad am letzten Stück vor der Walking Street die Massage Läden mit den grünen Schildern empfehlen, liefern sehr solide Qualität ab und scheinen durchweg gut ausgebildet. Ansonsten Ende Soi Buakhao fast Ecke Klang und danach rechts auf der Klang gibt es auch welche die wirklich massieren können. Buakhao Richtung Boomerang rechte Seite gibt es auch noch zwei Läden die ich demnächst mal testen muss, da habe ich das Gefühl, dass die auch "ok" sein könnten... bin mir aber absolut noch nicht sicher.
 
Oben